Sonntag, 25. Juni 2017

Steirischer Couscous mit Erdäpfelsalat

Aus ein paar Zutaten, die verarbeitet werden mußten, entstand diese heimische Version eines Couscousgerichts, das schnell zubereitet ist und statt exotischen Gewürzen mit einem einfachen Kürbiskern-Aufstrich oder Kürbis-Pesto, etwas Salz und Pfeffer gewürzt wird.

Natürlich passen auch in der Pfanne gegarte Kürbisspalten dazu, die aber aktuell leider keine Saison haben.

Der Erdäpfelsalat bringt die notwendige Säure und Frische und kann natürlich auch mit Vogerlsalat und gerösteten Kürbiskernen kombiniert werden.


Zutaten für 3-4 Personen:

1/2 Becher Couscous
1 Becher Gemüsesuppe
3 EL Bio-Grünkern-Kürbiskernaufstrich (in jedem guten Supermarkt zu finden)
1 Zucchini oder 1 Hokkaido- bzw. Butternusskürbis (je nach Saison)
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
250g Bio-Bratwürstel oder Räuchertofu

Zwiebel und Zucchini bzw. Kürbis schneiden und in der Pfanne in Butter und Rapsöl gut anrösten bis alles etwas Farbe bekommt.

Dann fein gehackten Knoblauch und den Kürbiskerbaufstrich dazumischen. Zuletzt den Couscous dazugeben und mit der Suppe ablöschen. Alles gut verrühren, bis der Couscous weich ist. Am besten die Hitze vor dem letzten Schritt stark reduzieren.

Für den Erdäpfelsalat einfach Kartoffeln kochen, schälen, in Scheiben schneiden und in einem Becher mit 1 EL Essig, 2 EL Öl, 1 EL Schnittlauch, je 1/2 TL Salz und Pfeffer marinieren.

In einem Häferl die Couscous-Masse einfüllen und vorsichtig auf einen Teller stürzen. Danach mit Erdäpfelsalat und Bio-Kürbiskernöl garnieren. Wenn möglich mit gerösteten Bio-Kürbiskernen bestreuen.

Mahlzeit!

Dazu passt ein guter Apfelsaft oder Apfelmost oder auch ein leichtes, süffiges Bier. Mahlzeit!