Montag, 4. September 2017

Majoranlinsen mit schnellen Gnocchi

Dieses (vegane) Rezept ist angelehnt die typisch österreichische Küche einfacher Leute, wo auch einmal ein Gewürz dominieren darf.

In Kombination mit Fenchel und braunen Linsen ergibt sich ein einzigartiger, aber dennoch milder Geschmack, wodurch auch die Kinder gerne etwas von diesem einfachen Gericht essen. Die Gnocchi zubereiten macht auch den Kindern Spaß.




Zutaten:
Für die Gnocchi:
500 g Erdäpfel gekocht (Kartoffel - vorwiegend festkochend)
150 g Mehl
30g Maisgries
Salz, Pfeffer

Für die Majoranlinsen:
240g Linsen (aus der Dose, ohne Saft)
2 EL Majoranpulver
1-2 EL edelsüßer Paprika
2 Knoblauchzehen
1 Fenchelknolle
1 EL Apfelessig
Salz
Pfeffer

Die Erdäpfel pressen und mit Mehl und Maisgries zu einem Teig kneten. Eine Rolle formen und mit einer Gabel die Gnocchi runterstechen und mit der Rückseite der Gabelzinken etwas drehen, damit die typische Form ensteht. Das hat unsere Tochter und der Sohn gerne gemacht.

Die Gnocchi in Gemüsesuppe kochen, bis sie aufschwimmen, dann abschöpfen und in einem Sieb abtropfen lassen. Das dürfen die fleißigen Helfer dann natürlich auch kosten.

Den klein geschnittenen Fenchel in der Pfanne mit etwas Öl anbraten, dann den fein gehackten (oder gepressten) Knoblauch und die Linsen hinzugeben. Bei mittlerer Hitze etwas durchrühren und mit 1/8 L Gemüsesuppe ca. 3-4 Minuten dünsten lassen.
Die Gnocchi sowie die Gewürze hinzugeben und nochmal durchrühren.

Zu diesem Gericht passt perfekt ein Roter-Rüben- oder Fisolen-Salat.

Für die schnelle Küche können Sie natürlich auch gekochte Erdäpfel, Ofenerdäpfel oder Ofenwedges machen.

Mahlzeit!