Freitag, 7. September 2018

Gschmackige gesunde Pause - Jausenbrote für Kindergarten, Schule oder Arbeit


Der Schulstart ist erledigt und in den Internetforen wird heftig über Jausenbrote diskutiert oder in verschiedenen Magazinen werbewirksam Produkte platziert.

Wir haben wie immer unabhängig die besten Kombinationen recherchiert und ggf. noch etwas gegen den morgendlichen Stress vereinfacht. Trotzdem sind diese Pausensnacks abwechslungsreich und lecker - wetten das schmeckt auch Ihrem Kind?

Abseits der klassischen Wurstsemmel, Käseweckerl oder Sandwich gibt es noch unzählige Varianten, die schnell oder am Vortag zubereitet werden können und eine leckere Abwechslung sind, wo sich jede/r noch mehr auf die Jause in der Pause freut!



Sag Cheese!
Frischkäse oder der fettärmere Ricotta sind umso leckerer mit Apfelscheiben, Heidel-/Blaubeeren, Birnenscheiben oder sonstigem frischen Obst, das Ihnen oder Ihren Kindern schmeckt.

Auch mit Kräutern (Petersilie, Schnittlauch, Curry, edelsüßer Paprika) und/oder auch frischem bzw. gegrilltem bzw. getoastetem Gemüse ist Frischkäse schmackhaft.

Frischkäse mit Kren bietet sich nicht nur für Lachs und Gurke an, sondern ist auch mit dünnen Radieschen- und/oder Kohlrabischeiben schmack- und nahrhaft.

"Hüttengaudi"
Auch den gesünderen Hüttenkäse können Sie mit Obst oder Gemüse je nach Geschmack auf einem Brot oder Sandwich kombinieren.

Der Meckerer
Alternativ passt auch Ziegenfrischkäse mit süßem Obst oder fruchtigem Gemüse wie Paprika, Radieschen und Co.


Elvis-Tribute
Etwas Bio-Erdnussbutter aufs Brot (wirklich nur dünn bestrichen reicht) und Bananenscheiben darauf, vielleicht noch etwas Zimt drüberstreuen schmeckt nicht nur dem King of Rock'n Roll.



Gruß von Ladybug oder CatNoir
Schimmelkäse, egal ob Camembert, Brie oder Blauschimmelkäse und darauf Äpfel oder Birnen ist nicht nur etwas für Gourmets. Ähnlich wie im Bild, aber mit roten Paprika und schwarzen Oliven entsteht eine Ladybugbrot, das den Teenager-Fans dieser Serie gleich nochmal so gut schmeckt.

Typisch italienisch
Caprese, der Klassiker mit Mozarella, Paradeiser/Tomaten (schmeckt auch mit Obst) und frisch gezupftem Basilikum (ja, auch beim Obst, probieren Sie es mal!).

Essen wie Aladin oder Prinzessin Jasmin
geht ganz einfach mit Wraps oder Brot mit Hummus, Gewürzen (Paprika, Kurkuma, Schnittlauch) und Gemüse (Paprika, Gurken, Paradeiser bzw. Tomaten, Radieschen oder auch eingelegtes Gemüse geht natürlich wie z.B. Gurkerl, Oliven oder eigentliche Salate aus dem Glas wie Bohnen und Mais, etc.)

Abgesehen von Hummus sind natürlich auch klassische Aufstriche vom Liptauer / Obatzta bis hin zu Linsen- oder Bio-Wurstaufstrich jeweils immer mit etwas frischem Gemüse oder Kräutern (Petersilie, Schnittlauch oder auch Rucola und Paradeiser, Paprika oder Radieschen) eine gute klassische Jause, die viele Kinder kaum mehr kennen.


Wie bereits in unserem Beitrag über gesunde Ernährung angeführt sollten Sie auch für Ihre Kinder Vollkornbrot oder leicht angetoasteten Vollkorntoast bevorzugen. Mit dem richtigen Belag ist es nicht nur gesünder, sondern auch schmackhafter als normales (Weiß-)Brot - auch für Kinder!

Eine gute und gesunde Ergänzung in der Jausenbox sind z.B. Gemüsesticks (Karotten, Gurken, Paprika, etc.) oder auch ein Naturjoghurt mit Obst oder Nüssen, ggf. auch ein Bio-Müsliriegel als Dessert.


Der Bananentrick (Anleitung von okidoki) ist natürlich auch etwas sehr nettes - einfach die Bananenschale mit einem Symbol oder dem Namen des Kindes anritzen bzw. mit einem Zahnstocher stechen und durch das Verfärben erscheint das Symbol oder die Buchstaben wie aus Geisterhand!





Auch Spieße sind eine Möglichkeit, um die Jause bzw. den Pausensnack abwechslungsreicher zu gestalten.

Die Spieße selbst (wenn Plastik oder Metall) können Sie mehrfach verwenden. Geben Sie mehrere von den kleinen Leckereien in die Jausenbox, denn die anderen Kinder werden vielleicht auch mal mitnaschen oder Jause tauschen wollen!

Genauso sind Wraps oder Crepes/Palatschinken (durchaus herzhaft oder süß mit Obstmus gefüllt) ein leckeres Pausenessen. Egal ob mit Frischkäse bzw. Feta und Spinat oder auch mit Aufstrich und frischem Gemüse oder auch Hüttenkäse und Obst - in so einer Teigrolle schmeckt laut Rückmeldung unserer Familie "alles irgendwie besser".

Frühstücks- bzw. Jausen-Muffins sind perfekt für die Resteverwertung. Käse- und Gemüsestücke bzw. Wurstreste einfach klein schneiden und mit einem Grundteig aus je einem Becher Vollkornmehl, Naturjoghurt (oder Soja- bzw. Hafermilch) und 3 EL Polenta - ggf. noch 1-2 Eier dazu - ergibt einen genialen Teig für deftige Muffins.

Mini Frittatas - Abschnitte bzw. Rinden vom Ausstechen mit Eiern, (Hafer)Milch, Käse und Gemüsestücken mischen und in der Muffinformen backen - schon haben Sie eine tolle Jause für den nächsten Tag.

Gurken Maki verkehrt sind immer knackig-saftig und leicht zu essen. Einfach ausgehöhlte Gurkenstücke (dickere Scheiben entkernt) mit Käse- oder Gemüsestücken und statt Reis mit Brot füllen. Schaut aus wie ein exotisches Essen aber schmeckt fast wie bei Oma.

Couscous-, Nudel- oder Reissalat bieten sich an, wenn vom letzten Essen noch derartige Beilagen überiggeblieben sind. Mit frischem Gemüse, Aufstrichen und etwas Olivenöl bzw. etwas Pesto oder Sugo und ggf. noch etwas Käse dazu entsteht ein mediterranes Festmahl, das auch im Büro aufgewärmt ein tolles Mittagessen ist.


Auch ein einfaches Jausenbrot sollte wie ein gutes Sandwich abgestimmte Geschmacksnuancen (von cremig mild über fruchtig bis säuerlich oder würzig) und verschiedene Konsistenzen (vor allem mit knackigem und saftigem Gemüse) beinhalten - wie jedes gute Essen!

Genießen Sie und Ihre Kinder also erholsame Pausen mit diesen nahrhaften Jausen!