Samstag, 6. Oktober 2018

Topinambur- bzw. Wurzelwerkcremesuppe

Eine köstliche Suppe, die aufgrund des leicht nussigen Geschmacks der fast in Vergessenheit geratenen Wurzel der ganzen Familie schmeckt, vor allem in der kalten Jahreszeit.

500 g Topinambur
200 g Erdäpfel
1 Tasse Suppengemüse mit Suppengrün
1 Zwiebel
2 EL Rapsöl
1 Liter Gemüsebrühe
1 TL Salz
1/2 TL Pfeffer
1 TL Muskatnuss

Topinambur, Zwiebel und das Wurzelgemüse waschen, putzen, schälen und klein schneiden. In einem großen Topf  das Gemüse mit Öl anrösten und mit der Brühe aufgießen. Etwa 25 Minuten kochen lassen, bis das Gemüse weich ist, danach  mit dem Stabmixer pürieren und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss kräftig abschmecken.

Neben oder auch statt Topinambur passen für derartige Wurzelcremesuppen auch Sellerie, Kohlrabi oder Pastinaken!

Zu dieser Suppe passen je nach Jahreszeit sowohl gebratene Pilze (nur halbieren oder vierteln und  in der Pfanne mit ein paar Zwiebeln und Thymian anbraten) oder auch Maroni oder einfach Brotcroutons oder auch Semmelknödel für eine Hauptmahlzeit.